Anmelden
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Unsere BLZ & BIC
BLZ26750001
BICNOLADE21NOH
Überblick

Cyber-Risiken lauern überall

Die Digital­isierung ist in vollem Gange – Computer, Smart­phone und Tablet gehören heute einfach zum Leben dazu. Doch die Bedrohung durch Cyber-Risiken für Unter­nehmen und Land­wirte ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Der VGH CyberSchutz bietet Ihnen finanzielle Sicherheit und konkrete Hilfe, wenn Sie Opfer von Cyber-Kriminalität werden.

Vertragspartner: VGH Versicherungen, Landschaftliche Brandkasse Hannover, Schiffgraben 4, 30159 Hannover

Lösegeld­zahlung – Nein zu Cyber-Erpressern

Ein Verschlüsselungs­trojaner ist über das Internet auf Ihre Systeme gelangt und sperrt die Bildschirm­eingaben. Ein Erpresser fordert Lösegeld zur Ent­schlüsselung Ihrer Daten. Mit dem VGH CyberSchutz geben Sie Online-Erpressern nicht die Überhand.

Kunden­daten in fremden Händen

Sie stellen fest, dass Dritte sich Zugang zu Ihren Kunden­daten verschafft haben. Vertrauliches, wie zum Beispiel Kreditkarten­daten, sind abhanden­gekommen. Ihre Kunden fordern daher von Ihnen Schaden­ersatz.
Der VGH CyberSchutz hilft Ihnen bei der Ermittlung und Feststellung des Schadens.

Hier finden Sie die Vermittlerinformationen der Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn

Details

VGH CyberSchutz – unsere Leistungen im Überblick

Übergreifende Serviceleistungen und Kosten (Basisschutz)

Der VGH CyberSchutz bietet schnelle und unbüro­kratische Hilfe im Schaden­fall durch einen 24/7 telefonischen Not­dienst. Darüber hinaus über­nehmen wir

  • Kosten für forensische Dienst­leistungen zur Schaden­fest­stellung und Schaden­behebung,
  • Kosten für die gesetzlich verpflichtete Benach­richtigung bei Datenschutz­verletzungen,
  • Kosten für Krisen­management und PR-Maßnahmen nach einem Hacker­angriff,
  • Kosten für technische und rechtliche Beratung bei einer Cyber-Erpressung,
  • Kosten für Kreditkarten­überwachung und
  • Übernahme von Telefon­mehr­kosten/-gebühren aufgrund Telefon-Hacking.
Cyber Eigenschäden (Basisschutz)

Die VGH übernimmt die Kosten, die Ihnen nach einem Hacker­angriff für die Wieder­herstellung der Daten, der Systeme sowie des Netzwerks ent­stehen. Vertrags­strafen wegen Nicht­erfüllung von vertraglichen Liefer- und Abnahme­verpflichtungen werden ebenfalls über­nommen.

Cyber Haftpflichtschäden (Basisschutz)

Schutz bei Haftpflicht­ansprüchen, die Ihre Kunden oder Geschäfts­partner im Zuge eines Cyber-Angriffs auf Ihr Unternehmen gegen Sie geltend machen. Der VGH CyberSchutz leistet bei:

  • Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen zum Daten­schutz,
  • fahr­lässiger Bekannt­gabe von fremden Betriebs- und Geschäfts­geheimnissen auf dem digitalen Weg sowie
  • Verletzung der Netzwerk­sicherheit oder des PCI-Standards (Kreditkarten­daten) sowie
  • nicht ordnungs­gemäßer Vertrags­erfüllung infolge eines Cyber-Schadens
Cyber Betriebsunterbrechung (Zusatzschutz)

Dieser Zusatz­schutz versichert Betriebs­unterbrechungen und Produktions­ausfälle, die aufgrund einer Cyber-Attacke entstehen – beispiels­weise, weil Schad­software in Ihr Netz­werk gelangt ist. Die Mehr­kosten aufgrund einer Betriebs­unterbrechung (zum Beispiel Anmietung von IT-Hardware oder Einstellung von Aushilfen) werden ebenfalls über­nommen. Im Schaden­fall wird nach acht Stunden ein Tages­satz für maximal sechs Monate gezahlt.

Cyber Vertrauensschäden (Zusatzschutz)

Schutz vor den finanziellen Folgen von Vermögens­schäden, die Ihnen unmittel­bar entstehen und zwar durch:

  • Hacker­angriffe,
  • unerlaubte, vorsätzliche Handlungen, zum Beispiel Veruntreuung oder Betrug durch Vertrauens­personen und
  • Schäden infolge von unberechtigter Nutzung der IT-Systeme (Krypto-Mining).

Die VGH ersetzt Ihnen das Geld, das Ihnen durch diese Vertrauens­schäden verloren geht.

Cyber Rechtsschutz (Zusatzschutz)

Der Cyber Rechts­schutz beinhaltet eine telefonische Rechts­beratung durch einen Anwalt sowie eine erste persönliche Beratung durch einen Anwalt, wenn urheber­rechtliche Verstöße im Internet begangen worden sein sollten. Außerdem erhalten Sie in folgenden Fällen finanzielle Hilfe, wenn Sie Schaden­ersatz- oder Unterlassungs­ansprüche durch­setzen möchten:

  • Rufschädigung im Internet,
  • Identitäts­missbrauch,
  • Missbrauch von Kredit-, Bank oder sonstigen Debit­karten beim Bezahlen im Internet.

Die Ansprüche dürfen dabei nicht auf einer Vertrags­verletzung beruhen. Hinzu kommt unser Cyber Straf-Rechts­schutz. Dieser greift, wenn Ihnen ein straf­rechtliches Vergehen im Internet vorgeworfen wird, zum Beispiel bei Beleidigung oder der unerlaubten Verwendung von Bildern auf Ihrer Internet­seite. Wenn Sie wegen Ruf­schädigung oder Identitäts­missbrauch im Internet Straf­anzeige stellen wollen, hilft Ihnen dieser Baustein zudem als aktiver Straf-Rechts­schutz.

Cyber Plus (Zusatzschutz)

Die VGH übernimmt die Kosten für

  • Betriebs­unterbrechungs­schäden, wenn Ihre Daten in einer Cloud gespeichert sind und diese ausfällt

die Wieder­herstellung betriebs­notwendiger Hardware nach einem Cyber-Vorfall

  • System­verbesserungen, die für die Schließung der im Schaden­fall aus­genutzten Sicherheits­lücke anfallen
  • das Lösegeld, sofern eine technische Rück­gewinnung nicht möglich ist.
Cyber Prävention (Zusatzschutz)

Die VGH bietet Ihnen den Zugang zu Präventions­dienstleistungen in Form von verschiedenen Sicherheits­tools und Webinare über IT-Sicherheit und Datenschutz wie zum Beispiel

  • Online-Schulungen für Ihre Mit­arbeiter mit Prüfung und Zertifikat
  • Richtlinien­generator für Themen wie IT-Sicherheit, Daten­schutz, Home­office
  • Aufstellung eines Cyber-Notfall-Plans
  • auto­matisierter Darknet­scanner für Ihre Unternehmens­daten
  • Phishing-Simulator.

Anbieter: VGH Versicherungen, Landschaftliche Brandkasse Hannover, Schiffgraben 4, 30159 Hannover; Tel. 0800 1750 844 (kostenfrei) oder 0511 362 0 (zum üblichen Ortstarif), Fax 0511 362 29 60, E-Mail: service@vgh.de, Handelsregister: HRA Hannover 26227.

i